Zurück

Ananas-Minze Verwendung & Pflege

Die weiß-bunten Blätter weisen ein angenehm süßes Aroma auf. Es erinnert an reife Ananas bzw. an reife tropische Früchte. Das typische Mentholaroma einer Minze kommt nur sehr schwach durch. Die frisch gepflückten Blätter sind besonders aromatisch.

Die Duft- und Zierpflanze wächst im Kübel, auf dem Balkon oder im Garten. Sie ist besonders beliebt als dekorative Dufthecke im Bauerngarten. Der Wuchs ist nicht so kräftig wie bei vielen anderen Minzearten.

 

Ananasminze Verwendung:

Aufgrund ihres geringen Mentholgehalts, verbunden mit einem süß fruchtigen Aroma, ist die Ananasminze für Salatsaucen, Suppen, Bowlen, Cocktails und Süßspeisen bestens geeignet. Oder für die Zubereitung von relativ mildem aber schmackhaften Tee.

 

Pflanzenpflege:

• Die Ananasminze ist winterhart, sehr pflegeleicht und eher anspruchslos.
• Der ideale Standort ist sonnig bis halbschattig. • Regelmäßiges Ernten und Zurückschneiden hält die Pflanze in Form.
• Alle 2 Monate etwas Hornspäne oder vergleichbaren Dünger in den Wurzelbereich einarbeiten.

 

Ananasminze Rezept-Vorschlag:

Zitronengelee mit Ananas-Minze: 9 Zitronen auspressen bis sie ca. 750 ml Saft ergeben. Dann ca. 30 Blätter der Ananasminze, 500g Zucker und 1 Päckchen Geleefix gut mischen und in einem Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. 4 Min. kochen lassen. Anschließend in Gläser abfüllen, verschließen und 5 Min. auf dem Deckel stehen lassen. Danach 48 Stunden im Kühlschrank lagern, damit die Masse geliert.

nach oben