1. Start>
  2. Pflege-Tipps>
  3. Beinwell

Beinwell Pflege (Symphytum officinale)Zurück

Der Beinwell , auch Echter Beinwell, ist eine mehrjährige, ausdauernde, krautige Staude, die in Mitteleuropa sowie in Westasien beheimatet ist und zur Familie der Raublattgewächse gehört. Beinwell findet vor allem Verwendung in der Heilkunde, aber auch im Garten weiß die Pflanze zu überzeugen.

Beinwell kann Wuchshöhen von bis zu einem Meter erreichen. An Flussufern, Seen und Waldrändern sowie auf feuchten Wiesen sind zudem von Mai bis Oktober die rot-violetten glockenähnlichen Blütenstände in Trauben hängend zu finden.

Beinwell Standort:

Beinwell bevorzugt sumpfige, feuchte, humose Böden. Er steht nahezu ideal auf feuchten Wiesen neben Sumpfdotterblumen und Farnen. Ein halbschattiger Standort ist außerdem sehr empfehlenswert. Gepflanzt wird Beinwell in Abständen von etwa 40cm.

Beinwell pflegen:

Beinwell benötigt nahezu keine Pflege, da er als Wildpflanze ganz von allein wächst. Auch eine Düngung ist nicht erforderlich, wenn er einen feuchten, halbschattigen Platz erhalten hat. Im Spätherbst, nach der Blüte im November, kann die Pflanze bis zum Boden zurückgeschnitten werden. Umso besser treibt sie im nächsten Jahr wieder aus.

Ernte:

Generell gilt Beinwell als ausgezeichneter Gründünger. Junge Blätter können als Zugabe für frische Salate verwendet und sollten im Frühjahr geerntet werden. Für die Salbenherstellung werden Wurzeln sowie Blätter verwendet. Diese können während der Vegetationszeit jederzeit entnommen werden.

Passend dazu...