1. Start>
  2. Pflege-Tipps>
  3. Schneeglöckchen

Schneeglöckchen pflanzen und pflegen

Sobald der Frost im Winter weniger streng wird, bahnen sich die zarten Schneeglöckchen ihren Weg durch die Schneedecke. Angelockt von den ersten Sonnenstrahlen entfalten sie ihre milchweißen Blütenkelche im Beet oder auf dem Rasen. Dass es wieder kalt werden kann, schreckt sie nicht. Die Glöckchen schließen sich einfach wieder, notfalls legen die Stängel sich dicht an den Boden. Im Laufe der Jahre verbreiten sich die Schneeglöckchen im Garten und wachsen zu dichten Horsten heran. Manchmal erscheinen die zarten Pflänzchen von ganz allein. Wer sicher gehen will, kann natürlich auch gezielt Schneeglöckchen pflanzen.

 

Schneeglöckchen: Pflege/Standort

Die meisten heimischen Schneeglöckchen lieben einen halbschattigen Standort vor oder unter Gehölzen. Frühe Sorten fühlen sich auch an einem sonnigen Platz wohl. Wichtig für alle Schneeglöckchen ist ein lehmig-humoser Boden, der neutral bis leicht alkalisch ist. Im Sommer sollte der Standort nur leicht trocken sein.
Die Monate September/ Oktober empfehlen sich als beste Pflanzzeit für Schneeglöckchen. Die Zwiebelchen werden etwa 6-10 cm tief in normalen Gartenboden im Abstand von 10-15 cm gelegt. Am besten sind ausreichend winterfeuchte Standorte.
Die Schneeglöckchen Blütezeit dauert je nach Lage von Januar bis Mai. Wer Schneeglöckchen im Rasen hat, sollte an diesen Standorten so lange mit dem Mähen warten, bis die Blüte vorbei ist.

 

Vermehrung:

Schneeglöckchen vermehren sich von ganz allein. Übrigens: Ameisen haben einen großen Anteil an der Verbreitung der Schneeglöckchen. Wenn der Fruchtknoten der Blüte aufplatzt und die Samen freisetzt, freuen sich die Ameisen über ein Festmahl. So verbreiten die kleinen Tierchen die Samen des Schneeglöckchens im ganzen Garten.
Wer selbst Schneeglöckchen vermehren und sich nicht auf die Ameisen verlassen möchte, kann die Horste teilen, sobald die Blätter welk werden. Auch das Säen ist kein Problem. Wichtig ist nur, die Samen im Sommer vor der Sonne zu schützen. Ein schattiger Standort ist ideal.