Zurück

Freesien Pflege & Pflanzen

Freesien pflanzen

Die hübschen Freesien (Freesia-Hybriden) gehören hierzulande zu den beliebtesten Sommerpflanzen. Die ursprünglich aus Südafrika stammenden Pflanzen bilden nicht nur wunderschönen Blüten, sondern entwickeln auch einen herrlichen Duft. Botanisch zählen die wärmeliebenden Blumen zur Familie der Schwertliliengewächse.

Die zauberhaften Pflanzen lieben einen sonnigen bis halbschattigen und nährstoffreichen Standort in einem gut aufgelockerten Boden. Die Zugabe von hochwertigem Humus ist empfehlenswert. Wer Freesien pflanzen möchte, sollte beachten, dass die Knollen erst nach den Nachtfrösten, also etwa ab Mitte Mai, ins Freie dürfen. Dort sollten sie dann von einer etwa fünf Zentimeter dicken Erdschicht bedeckt werden. Der Abstand zwischen den einzelnen Knollen muss mindestens 30 Zentimeter betragen, damit die Pflanzen ausreichend Platz haben, um sich auszubreiten.

 

Freesien pflegen

Die Freesien Pflege ist relativ einfach. Auf regelmäßiges Gießen ist natürlich besonders zu achten. Nach Möglichkeit sollte aber nur das Erdreich gewässert werden und nicht die komplette Pflanze. Dies gilt vor allem für die Blütezeit. Düngen ist nicht unbedingt erforderlich. Ist die Blütezeit vorbei, bereiten sich die Freesien auf den Winter vor. Das Laub vertrocknet und zieht ein. Dabei wandern die Nährstoffe in die Knollen, so dass für die nächste Saison Kraft gesammelt werden kann. Überwintern sollten sie bei etwa 15 Grad Celsius. Ein Netz oder ein offener Karton eignet sich optimal für die Lagerung.

 


 

Passend dazu...

Gefüllte Duft-Freesien
Gefüllte Duft-Freesien25 Zwiebeln
5,30 €
Affenbrot 'Babiana Mix'
Affenbrot 'Babiana Mix'8 Knollen
4,20 €
nach oben