Zurück

Sauerklee

Beschreibung

Kleeart mit rotbraun beziehungsweise grün gefärbten Blättern und kleinen gelben Blüten, die sich sehr stark über Ausläufer vermehrt. Durch den flachen Wuchs wird Sauerklee beim Mähen kaum erfasst und verdrängt zunehmend den Rasen. Sauerklee wird von herkömmlichen Rasenherbiziden nicht erfasst.
 

Bekämpfung

Die befallenen Rasenflächen sollte mit dem empfohlenen Produkt bevorzugt im Spritzverfahren oder auch im Gießverfahren mit feiner Brause gleichmäßig behandelt werden.
 

ACHTUNG:

Im Rasen dürfen lediglich sogenannte Rasen-Unkrautvernichter (wie Weedex oder Anicon) beziehungsweise Dünger mit Unkrautvernichtern eingesetzt werden. Darunter sind Mittel zu verstehen, die bei der Behandlung zwischen Rasen und Unkraut unterscheiden können und somit zu keiner Rasenschädigung führen.

Auf sonstigen Gartenflächen (in Beeten, zwischen Einzelpflanzen und ähnliches) sind sogenannte Total-Unkrautvernichter (wie Roundup-Produkte) besser geeignet. Solche Mittel unterscheiden nicht zwischen Unkraut und Kulturpflanze wodurch sie sehr breit wirksam sind. Diese Produkte dürfen nur punktuell und keinesfalls auf Rasenflächen eingesetzt werden, da es sonst zu massiven Schäden kommen kann.
 

Anwendungszeitraum

März bis Oktober

nach oben