1. Start>
  2. Pflanzen-Doktor>
  3. Rasen>
  4. Distel

Distel bekämpfenZurück

Beschreibung der Distel

Disteln sind ein- oder mehrjährige Unkräuter mit stark ausgeprägter Wurzel. Sie vermehren sich entweder durch Aussaat oder Ausläufer, hauptsächlich auf stickstoffreichen Böden. Als Unkraut konkurriert die Distel mit anderen Kulturpflanzen um Wasser, Licht und Platz. Daher ist eine Bekämpfung der Distel sinnvoll. Disteln sind stachelige Pflanzen mit Dornen. Bekannte Distel-Arten sind die gewöhnliche Kratzdistel oder die Ackerkratzdistel. Edle Varianten, die nicht als Unkraut bezeichnet werden, sind zum Beispiel die Purpur-Kratzdistel oder die Kugeldistel.

Bekämpfung der Distel

Die Distel zu bekämpfen erweist sich häufig als sehr mühsam, da das Unkraut eine lange, starke Wurzel bildet, die oft nur ausgegraben werden kann. Wer Disteln in seinem Garten bekämpfen will, der steht vor der Wahl, ob er jäten oder chemische Mittel benutzen soll. Das Jäten funktioniert am besten nach einem Regenschauer. Der durchgeweichte Boden bietet wenig Halt für die Distel. Hilfreich ist es, bei der Arbeit einen Distelstecher zu nutzen und Handschuhe zu tragen. Die Handschuhe schützen vor schmerzhaften Begegnungen mit den Stacheln der Distel, der Distelstecher erleichtert das Ausgraben. Das Jäten sollte vor der Samenreife beginnen, um eine weitere Ausbreitung des Unkrauts zu vermeiden. Wer die Wurzeln aus Versehen verletzt und leicht zerhackt im Beet lässt, muss mit neuen Disteln rechnen: das Unkraut kann auch aus Wurzelständen wieder wachsen. Eine andere, aber oft nicht weniger aufwändige Lösung, ist der Einsatz chemischer Mittel. Bei Disteln im Rasen dürfen nur Rasen-Unkrautvernichter (wie CELAFLOR® Rasen-Unkrautfrei Weedex® oder CELAFLOR® Rasen-Unkraufrei Anicon Ultra) oder Dünger mit Unkrautvernichter eingesetzt werden. Sie unterscheiden zwischen Rasen und Unkraut und führen somit zu keiner Rasenschädigung. In Beeten dürfen zum Bekämpfen der Disteln auch Total-Unkrautvernichter, wie z.B. Klick&GO® Total-Unkrautfrei eingesetzt werden, die nicht zwischen Unkraut und Kulturpflanze unterscheiden. Um dabei wirklich nur das Unkraut zu entfernen, sollten die Blätter der Distel mit dem Unkrautvernichter eingepinselt werden. Wem das zu viel Arbeit ist, der kann die Distelpflanzen einsprühen und die Kulturpflanzen mit Karton abdecken.

Anwendungszeitraum

März bis Oktober

Mittel gegen Distel: