Zurück

Brennnessel

Beschreibung

Brennnesseln sind krautige Pflanzen, die auf besonders stickstoffhaltigem Boden wachsen. Während die Große Brennnessel (Urtica dioica) mehrjährig ist, ist die Kleine Brennnessel (Urtica urens) nur einjährig. Wer die beiden Arten unterscheiden will, sollte sich die Blätter genau ansehen: Die Große Brennnessel besitzt spitz gesägte Blätter, die Kleine abgerundet gesägte. Berührt man eine Brennnessel, erfährt man einen brennenden Schmerz.

Brennnessel bekämpfen

Brennnessel vernichten kann mühsam oder leicht sein, je nachdem ob mechanisch oder mit Produkten vorgegangen wird. Wie jedes Unkraut kann man durch Jäten die Brennnessel entfernen. Die vielen Wurzelausläufer machen diese Methode jedoch problematisch. Einfacher geht es, wenn man von März bis Oktober die Große Brennnessel mit einem Roundup® Produkt und die Kleine Brennnessel mit Celaflor® Naturen® Unkrautfrei behandelt.

Im Rasen dürfen nur Rasen-Unkrautvernichter oder Dünger mit Unkrautvernichter eingesetzt werden. Sie unterscheiden zwischen Unkraut und Rasen und schonen damit die Grünfläche. In Beeten hingegen eignen sich Total-Unkrautvernichter, die zwischen Unkraut und Kulturpflanze nicht unterscheiden: Dadurch sind sie besonders breit wirksam. Wichtig ist es, diese Produkte nur punktuell einzusetzen, um die empfindlichen Kulturpflanzen nicht zu vernichten. Auch auf dem Rasen dürfen sie nicht verwendet werden, da sie dort zu erheblichen Schäden führen können.

Anwendungszeitraum

März bis Oktober

nach oben