Zurück

Spinnmilbe bekämpfen (an Gurken)

Beschreibung und Schadbild der Spinnmilbe an Gurken

Auf den Blättern entstehen durch die Saugtätigkeit der gelb-grünen Spinnmilben kleine, helle, gelblich-weiße Flecken, die später verbräunen. Die Blätter vertrocknen und sterben ab. Befallene Bereiche sind mit einem feinen Gespinst überzogen.

Bekämpfung der Spinnmilbe an Gurken

Zur Bekämpfung der Spinnmilbe an Gurken sollten Sie bei beginnendem Befall mit den empfohlenen Produkten*, wie z.B. BAYER® Schädlingsfrei NEEM gründlich spritzen, vor allem die Blattunterseiten. Für eine erfolgreiche Bekämpfung der Spinnmilben je nach Kultur die Behandlung 1 bis 2mal jeweils im Abstand von 7 Tagen wiederholen.

* Die Produktempfehlungen sind teilweise nicht durch eine Zulassung abgedeckt. Die langjährige Erfahrung bestätigt aber deren Wirksamkeit.

Anwendungszeitraum

April bis September

nach oben