Zurück

Echten Mehltau bekämpfen (an Gurken)

Beschreibung und Schadbild des echten Mehltau

Echter Mehltau ist ein Pilz, der an der Blattoberseite auftritt. Er ist weiß und mehlig und kann mit den Fingern leicht abgewischt werden. Bei starkem Befall sterben die Blätter der Pflanze ab. Echter Mehltau ist, wie alle Pilze, hoch ansteckend und verbreitet sich auch auf Zierpflanzen und Gemüsesorten wie zum Beispiel Gurken, Karotten oder Schwarzwurzeln. Eine Mehltau Bekämpfung ist daher absolut notwendig. Echter Mehltau an Gurken und anderen Pflanzen tritt vermehrt bei trockenem Spätsommerwetter und im Herbst auf. Seine Sporen verbreitet der echte Mehltau über die Luft. Wer Mehltau bekämpfen will, sollte daran denken, dass der Pilz in der Erde und auf herabgefallenen Pflanzenteilen überwintert. Befallene Pflanzenteile sollten entsorgt und nicht auf den Kompost gegeben werden. Begünstigt wird die Verbreitung des echten Mehltaus durch den Wechsel von Feuchtigkeit und Trockenphasen.

Bekämpfung des echten Mehltau

Wer den echten Mehltau mit bewährten Pflanzenschutzmitteln bekämpfen will, kann das mit CELAFLOR® Gemüse-Pilzfrei Saprol oder CELAFLOR® Naturen® Netzschwefel WG tun. Vorbeugend sollte man darauf achten, nicht zu stickstoffbetont zu düngen. Beim Gießen die Blätter nicht benetzen und die Pflanzen nicht zu eng aneinander pflanzen. Eine Bekämpfung des echten Mehltau sollte schon bei den ersten Anzeichen erfolgen!

Anwendungszeitraum

Mai bis September

nach oben