Zurück

Ackerschachtelhalm

Beschreibung


Auf Wegen und Plätzen im Garten, unter Obst- und Ziergehölzen und im Gemüsebau wachsen oft verschiedene Unkrautarten, die für die Nutz- beziehungsweise Zierpflanzen Konkurrenten in bezug auf Nährstoffe, Wasser und Licht sind.

Der Ackerschachtelhalm erreicht oberirdisch Wuchshöhen von 10 bis 50 cm und wächst mehrjährig. Er treibt weit verzweigende Wurzeln tief in den Boden. Er vermehrt sich durch Bildung von Sporen.
 

Bekämpfung

Die vorhandenen Unkräuter sollten bevorzugt im jungen Stadium direkt nach dem Austreiben mit geeigneten Produkten behandelt werden.
 

ACHTUNG:

Im Rasen dürfen lediglich sogenannte Rasen-Unkrautvernichter (wie Weedex oder Anicon) beziehungsweise Dünger mit Unkrautvernichtern eingesetzt werden. Darunter sind Mittel zu verstehen, die bei der Behandlung zwischen Rasen und Unkraut unterscheiden können und somit zu keiner Rasenschädigung führen.

Auf sonstigen Gartenflächen (in Beeten, zwischen Einzelpflanzen und ähnliches) sind sogenannte Total-Unkrautvernichter (wie Roundup-Produkte) besser geeignet. Solche Mittel unterscheiden nicht zwischen Unkraut und Kulturpflanze wodurch sie sehr breit wirksam sind. Diese Produkte dürfen nur punktuell und keinesfalls auf Rasenflächen eingesetzt werden, da es sonst zu massiven Schäden kommen kann.
 

Anwendungszeitraum

März bis Oktober

nach oben