1. Start>
  2. Pflanzen-Doktor>
  3. Schrotschusskrankheit an Laubgehölzen

Schrotschusskrankheit bekämpfen (an Laubgehölzen)Zurück

 

Schädigungen durch Schrotschusskrankheit an Laubgehölzen

Als Schrotschusskrankheit wird ein spezieller Blattbefall an Laubgehölzen bezeichnet, der durch den Pilz Wilsonomyces carpophilus ausgelöst wird. Er äußert sich durch punktförmige Aufhellungen im Blattbereich, später tritt eine rötliche bis braune Verfärbung ein. Als natürliche Gegenmaßnahme kapselt die Pflanze die betroffenen Stellen ab. In der Folge lösen sich die befallenen Gewebeteile und hinterlassen bis zu 10 Millimeter große Löcher mit einem roten Rand. Häufig ist das betroffene Blatt durch die Schrotschusskrankheit so stark geschädigt, dass es verfrüht abfällt. Eine Bekämpfung der Schrotschusskrankheit ist sinnvoll, da die Erkrankung ein ähnliches Erscheinungsbild auch auf den Früchten des Steinobstes hinterlässt, wobei dieses innerhalb der nächsten Wochen entweder verkrüppelt oder aufreißt und schließlich von der Pflanze abgestoßen wird. Teilweise können die Triebe der Pflanze vom Pilz befallen werden.

Bekämpfung der Schrotschusskrankheit

Um der Schrotschusskrankheit vorzubeugen, empfiehlt es sich, beim Kauf von Steinobstgewächsen auf kräftige und gesunde Pflanzen zu achten und möglichst krankheitsresistente Sorten zu bevorzugen. Empfindliche Sorten sollten einen Standort erhalten, der vor Dauerregen geschützt ist. Sind bereits Schädigungen aufgetreten, sind zur Bekämpfung der Schrotschusskrankheit alle befallenen Blätter und Früchte möglichst schnell von der Pflanze zu entfernen beziehungsweise vom Boden aufzusammeln und zu entsorgen. Auf den Kompost gehören sie nicht. Pilzbefallene Triebe sind abzuschneiden. Die Pflanzen können während der Blattentwicklung mit Fungizidpräparaten, wie z.B. CELAFLOR® Pilzfrei Ectivo® behandelt werden, welche sich auch präventiv einsetzen lassen. Zusätzliche Kupfergaben sind zur Bekämpfung der Schrotschusskrankheit sinnvoll. Im biologischen Anbau werden Präparate angewendet, die mit Tonerde oder Netzschwefel versehen sind.

Anwendungszeitraum

März bis August

Mittel gegen Schrotschusskrankheit an Laubgehölzen: